A+ A A-

Förderkonzept

Förderkonzept

Schulgesetz NRW – der Rahmen des Konzepts:
§ 1 Abs. 1: „Jeder junge Mensch hat ...ein Recht auf schulische Bildung, Erziehung und individuelle Förderung.“
§ 2 Abs. 8: „Drohendem Leistungsversagen und anderen Beeinträchtigungen von Schülerinnen und Schülern begegnet die Schule unter frühzeitiger Einbeziehung der Eltern mit vorbeugenden Maßnahmen.“
§ 2 Abs. 11: „Besonders begabte Schülerinnen und Schüler werden durch Beratung und ergänzende Bildungsangebote in ihrer Entwicklung gefördert.“
§ 50 Abs. 3: „Die Schule hat ihren Unterricht so zu gestalten aund die Schülerinnen und Schüler so zu fördern, dass die Versetzung der Regelfall ist. Schülerinnen und Schülern ... wird ... eine individuelle Lern- und Förderempfehlung gegeben. Sie sollten zudem die Möglichkeit der Teilnahme an schulischen Fördermaßnahmen erhalten...“


Das Konzept zur individuellen Förderung an der Peter-Ustinov-Gesamtschule

Die Peter-Ustinov-Gesamtschule hat die Förderung des individuellen Lernens als Ziel aller schulischen Arbeit und als durchgängiges Unterrichtsprinzip im Schulprogramm festgeschrieben. Dazu wurde eine Vielzahl von Maßnahmen entwickelt, umgesetzt und in der Schulstruktur verankert, die der Individualisierung des Lernprozesses dienen.
Fördern wird dabei verstanden als eine Weiterentwicklung der individuell vorhandenen Lernkompetenz, alle Schülerinnen und Schüler betreffend – unter dem Aspekt: Stärken stärken, Schwächen minimieren.
Die Orientierung an der Förderung des individuellen Lernens erfordert eine Unterrichtskultur, in welcher sowohl die lehrerzentrierten Inputphasen als auch die Phasen der individuellen und kooperativen Lernformen ihren Platz haben – bis hin zur Arbeit unterrichtsexternen Lernorten, z.B. dem Lernzentrum.
Das vorliegende Förderkonzept ist eine Arbeitsgrundlage, die regelmäßig überprüft, evaluiert wird. Damit werden Verbesserungen der bereits abgesprochenen und eingeführten Maßnahmen und Strukturen angestrebt, sodass sich daraus ergebende Entscheidungen getroffen werden können.


Die wesentlichen Grundprinzipien der individuellen Förderarbeit an unserer Schule sind:

Die pädagogisch orientierte Unterstützung aller Schülerinnen und Schüler durch angemessene individuelle Förderung und Begleitung beim Lernen.

Die fachliche Orientierung sowohl an der individuellen Lernausgangslage und dem individuellen Lernbedarf der einzelnen Schülerinnen und Schüler als auch an den Bildungsstandards und den daraus abgeleiteten fachlichen Anforderungen (entsprechend den Kompetenzerwartungen der Kernlehrpläne und den Anforderungen der Zentralen Prüfung und des Zentralabiturs)

Die kontinuierliche Verbesserung und Sicherung der Wirksamkeit und Nachhaltigkeit der Fördermaßnahmen.

Für genauere Informationen zu den Ebenen der Förderung, sowie der inneren und äußeren Differenzierung an der PUG, klicken Sie bitte hier.

Copyright: Peter-Ustinov-Gesamtschule Falkenstraße 8 40789 Monheim am Rhein